Tyr

Aus wiki.amdir.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tyr
Tyr symbol.jpg
Macht Höhere Gottheit
Symbol ausgewogene Waage auf einem Kriegshammer
Gesinnung Rechtschaffen Gut
Einflußsphären Gerechtigkeit
Anhänger Advokaten, Beamte, Ordnungskräfte, Paladine, Richter, Unterdrückte
Domänen Gutes, Krieg, Ordnung, Vergeltung, Wissen
Priester-
gesinnungen
RG NG CG
RN N CN
RB NB CB
Bevorzugte Waffe "Justiziar" (Langschwert)
Heimatebene Haus der Triade

Der Unparteiische, der verstümmelte Gott, der Gerechte Gott


Beschreibung:

In allen zivilisierten Ländern wird Tyr, der Gerechte, von Richtern verehrt, die darum bitten, dass er sie zu einem gerechten Urteil führt. Tyr selbst kommt ursprünglich aus einer anderen Welt und sieht sich selbst als eine Art Vaterfigur, dessen Ziel es ist, die eigenwilligen und manchmal trotzigen Kinder in eine wahrhaft gerechte Welt zu führen. Meist wird er als alternder, einarmiger Krieger dargestellt, dessen leere Augenhöhlen von blutigen Bandagen verdeckt werden. Eine Hand verlor er im Kampf mit Kezef dem Chaoshund und seine Blindheit rührt von Ao selbst her, der ihn in der Zeit der Sorgen mit Blindheit strafte, weil Tyr den Diebstahl der Schicksalstafeln nicht bemerkt hatte. Seine Anhänger sehen darin zum einen die Blindheit der Justiz und zum anderen den Preis, den jeder Gerechte auf dem Weg zu vollkommener Rechtschaffenheit bezahlen muss.

Beziehungen zu anderen Göttern

Tyr ist das Oberhaupt der Triade, einem Dreibund, dem neben ihm auch noch sein Heerführer Torm und Ilmater angehören. Ein weiterer enger Verbündeter ist Lathander. Er ist der Feind aller bösen Götter, wie Cyric, Talos, Talona, Mask und Tyrannos.

Glaubenslehre von Tyr

Enthülle die Wahrheit, bestrafe die Schuldigen, richte über das Unrecht und sei immer gerecht und wahrhaftig. Halte dich an die gesetze, wo auch immer du bist und bestrafe diejenigen, die wieder diesem Gesetz handeln. Dokumentiere deine Urteile, Entscheidungen und Taten, damit deine Fehler korrigiert werden können. Sei wachsam um diejenigen aufzuspüren, die Unrecht planen, bevor die das Gesetz brechen können. Übe Rache an den Schuldigen im Namen derer, die sich nicht wehren können.

Klerus/orden

Hämmer des Unerbittlichen

Dieser Eliteorden Tyrs umfasst ein knappes Dutzend Mitglieder. Rekrutiert werden sie ausschließlich aus den tapfersten Mitgliedern der Ritter des Barmherzigen Schwertes und der Ritter des Heiligen Urteils. Auf eine Empfehlung eines Mitglieds des Ordens verbringt der Anwärter eine Nacht lang betend in einem Tempel Tyrs. Dieser lässt eine Vision zukommen: Eine Vision von Tyrs Kriegshammer, bedeutet Aufnahme in den Orden, keine Vision bedeutet, dass der Anwärter es nochmals probieren muss und eine Vision von Tyrs Schwert bedeutet, dass der Paladin wissentlich oder unwissentlich gesündigt hat und als Buße eine Aufgabe erfüllen muss. Diese wird entweder erfolgreich zu Ende geführt oder der Paladin stirbt dabei. Tyr erlaubt den Mitgliedern des Ordens Stufen als Kleriker, Kämpfer oder Gotteskrieger.

Ritter des Barmherzigen Schwertes

Ritter des Heiligen Urteils

Ritter von Samular