Dreufang Schmiedebergen

Aus wiki.amdir.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dreufang Schmiedebergen
Dreufang.png
Volk Mensch (Chondathaner)
Geschlecht männlich
Alter Mitte bis Ende Zwanzig
Patron Tempus
Gesinnung Absolut Neutral
Niederlassung nirgendwo und überall
Berufung Söldner, Tagelöhner
Handwerk kein Handwerk
Organisation keine
Spieler Byra



»Es gibt ein Ding auf dieser Welt, welches ist einzig und auf ewig wahr. Gold!«
--- Dreufang


Erscheinung

Bei Dreufang handelt es sich um einen jungen und drahtigen Mann, welcher an die dreißig Lenzen heranreicht. Fast ausschliesslich bewaffnet und in Rüstung anzutreffen, bietet er das typische Bild eines fahrenden Waffenknechts. Auch seine Mundart, sein Gebärden und sein ungeordnetes blondes Haar lassen ihn deutlich zwischen der feineren Gesellschaft auffallen. Er scheint auch keinen Anreiz zu haben, irgendetwas daran ändern zu wollen - einzig auf die tägliche Wäsche und eine regelmäßige Rasur legt er wert, wobei Letzteres die Bissnarbe auf seiner linken Wange eher hervorhebt als verschleiert. Im Gesamtbild seiner Erscheinigung wirkt sein aristokratisch gehaltenes, blasses Gesicht mit der hohen Stirn, der kantigen schlanken Nase und den ausgeprägten Wangen- und Kieferknochen wie ein Fremdkörper - der durch ein Tier beibgebrachten Narbe zum Trotz.

Seine Stimme besitzt ein eher dunkles Timbre und scheint gern zu einem hintergründigen Lachen aufgelegt.

Persönlichkeit und Eigenarten

Er lebt einzig für den Kampf und das damit verbundene Abenteuer. Vielmehr lässt gerade das Abenteuer und die Gesellschaft ähnlich denkender ihn sich erst frei und lebendig fühlen. In feinerer Gesellschaft und in Situation die nicht das Schwert erfordern wirkt er jedoch erschreckend hölzern und unbeholfen. Entsprechend beschränken sich seine Talente fast ausschliesslich auf den Kampf und er ist sich ihrer auch durchaus bewusst.

Bisher zeigte er sich Bindungen - gleich welcher Art - stets skeptisch gegenüber und für ihn ist jede langfristige Verbundenheiten irgendwann zum Scheitern verurteilt. Sei es durch Überdruss oder Verrat. Gerade diese Gefühlskälte verleiht ihm eine bezeichnende Arroganz und Überheblichkeit - die ihm selbst die Angst vor Niederlage und Tod zu nehmen scheint. Dies ist aber auch der Kern seiner Ruhelosigkeit und gesteigerten Aggressivität.

Für ihn ist Gold der Kitt der die Welt zusammenhält und in diesem Sinne unterwirft er sich - wenn auch widerwillig - der in seinen Augen unangenehmen und heuchlerischen Etikette. Allem sonstigen Pragmatismus zum Trotz pflegt er dennoch eine Art kruden Ehrenkodex und scheint recht gläubig zu sein.

Hintergrund

Ursprünglich stammt er aus der Stadt Iraebor, welcher er für eine gewisse Zeit als Stadtwächter diente. Doch ein unbekanntes Zerwürfnis hat ihn von dort fortgetrieben und lässt ihn seither allen die einer solchen Institution dienen, anfängliches Misstrauen entgegen bringen.

Aliasse

Der Welpenschlächter
Während einer Expedition in den Silberwald erschlug er, im Irrglauben einen Worgen vor sich zu haben, ein Wolfsjunges. Seither trägt er diesen ihm gegebenen Aliasnamen in Erinnerung daran, keine seiner Taten unreflektiert geschehen zu lassen oder sich der Reue zu verschließen. (11.07.2016)

Dreufang Brückenbauer
Seit er während dem Wiederaufbau Hohenbrunns dabei half die Holzbrücke, welche aus dem Dorf führte, wieder zu errichten, wird er von den Bewohnern dort nur noch Dreufang Brückenbauer genannt.

Der Schlächter von Türen und Klinken
Weil er sich im Mordfall des Ancel Erriciello für die gewaltsame Öffnung der Eingangstür zu Joshua Willmers Bognerladen entschied und sich auch weiterhin der unorthodoxen Durchquerung von Türen verschrieben hat, wurde ihm dieser Name zuteil. - Verliehen von Aramaeus.

Tatsachen und Gemunkel

Wahrheiten und Unwahrheiten über die Person, ihr Tun und ihr Umfeld. ((IG verwendbar.))

Straßenstimmen

Reine IG Meinung von anderen Charakteren. Dieser Abschnitt kann von Jedem editiert werden.

Adam Larsson, Schauspieler:

Der Herr Schmiedebergen stellt meiner Meinung nach sein Licht oft unter den Scheffel. Es ist schade, dass er lieber mit dem Schwert als mit Worten kämpft. Denn er hat eine beunruhigend gute Menschenkenntnis und erkennt die ungerechten Seltsamkeiten in den kleinen Dingen. Außerdem halte ich ihn für einen aufrechten Kerl, auch wenn er anderes behauptet.

Bethsaba Geneva:
*als sie nach Dreufang gefragt wird, schaut sie nur dramatisch leidend* Er ist ein schrecklicher Rammbock...Sune sei Dank aber ist er nicht so dumm wie einer. Im Gegenteil! Und er erträgt meine Sticheleien, ohne beleidigt zu sein oder zu greinen... er kann also nur im Grunde ein humorvoller und selbstironischer Zeitgenosse sein.

Rasmus:
"Der hat sich den Rotröcken angeschlossen! Wie kann er nur!?"

Tiavin Grey:
"Dreufang?"*sie lächelt*"Ein spannender Mann... den ich nicht immer verstehe"*lacht da leise auf*"Aber ich mag ihn, wir haben stets sehr interessante Gespräche."

Aidan Winterfurth
"Faehiger Mann, faehiger Kaempfer, gutes Urteilsvermoegen. Wenn Ihr einmal die Dienste eines Soeldners braucht und ein paar Muenzen fuer dessen Dienste uebrig habt - wendet Euch an ihn."

Roan Tok
"Herr Dreufang ist ziehmlich in ordnung. Manchmal etwas brummelig ja, aber vernünftig genug, dass er euch nicht wegen einer Kleinigkeit den Kopf abreißt". *Er grinst da etwas schelmisch*. "Falls ihr also eine fähige, käufliche Klinge braucht, sei euch jener Mann empfohlen. Ach und....hütet euch davor, ihn Dreufi zu nennen". *Und so geht der Magier seiner Wege.

Nujaima
"Der Fang, huh? Der ist nett. Glaub nur, der mag sich selbst nicht so ganz leiden. Oder Sachen, die'n aus machen, huh. Macht's schwierig, manchmal." --*worauf die Gur sich, die Schultern etwas hebend, wieder abwendet.*

Taevar Silberfuchs
Ein Haudegen, durch und durch. Aber er hat das Herz am rechten Fleck und ein besonders großes für Lueith. Hoffentlich schafft er es bald wohl es ernster werden zu lassen. *sie zwinkert* Ja, doch. Ihr versteht schon was ich meine. *sie dreht sich noch mal um* Ach ... er scheint meinem Großvater innerlich sehr ähnlich!

Eleanora "Dreufang, Klingenfang, ich erkenne Ähnlichkeiten. *sie grinst leicht* Offen, recht entpannt meistens. Einer der wenigen, die direkt und ehrlich sein können ohne zu beleidigen. *sie rollt amüsiert die Augen so jemand das Söldnertum erwähnt* Ja, da habt ihr recht, aber er sit eine Mietklinge mit Moral, denke ich. Ich finde ihn sehr in Ordnung."