Sanya

Aus wiki.amdir.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sanya
Datei:Sanya.jpg
Volk Mensch
Geschlecht weiblich
Alter Man könnte sie auf die 30 gehend schätzen
Patron Selune / Sehanine
Gesinnung chaotisch bunt
Berufung Lebenskünstlerin,
Täglich Brot: Ausschank im Lotus
Handwerk Juwelier
Organisation (Harfner-Sympathisantin)
Spieler Stargazer



Erscheinung

Aussehen, Auftreten und erster Eindruck. ((IG verwendbar.))

Sanya ist nicht gerade groß gewachsen, und auch sonst recht schmächtig, dabei aber wahrlich nicht androgyn zu nennen. Weibliche Rundungen sind schon deutlich zu sehen, die sie allerdings meist unter Lederrüstung verbirgt - es sei denn natürlich, man trifft sie in Arbeitskleidung im Lotus.
Die schwarzen Haare leuchten im Schein der Sonne oder des Mondes in einem kräftigen Kastanienton, und wirken immer etwas unordentlich, wenngleich nicht ungepflegt. Zumeist zähmt sie die langen Wellen, indem sie sie lose hochsteckt, wobei immer die ein oder andere Strähne zu entkommen scheint.
Sie ist durchaus als hübsch zu bezeichnen, verzichtet dabei jedoch darauf, dies durch Schminke hervorzuheben. Sie scheint da eher der natürlichere Typ.
Die Kleidung wirkt gepflegt, wenngleich sie eher einfach ist. Man würde sie wohl nicht in Kleidern und Röcken antreffen, sie scheint Hosen zu bevorzugen. Dazu eine leichte Tunika, oder im Sommer ein einfaches, geschnürtes Oberteil. Vor den Toren trägt sie zumeist eine geschmeidige Lederrüstung, nur in Ausnahmefällen ein edles Arandur-Kettenhemd.

Persönlichkeit und Eigenarten

Charakterwesen

Eigentlich scheint sie ein optimistischer, oft gutgelaunter Mensch zu sein. Höflich, neugierig und aufgeschlossen. Zudem sehr Anpassungsfähig. Sie hat Etikette gelernt, und weiß sich durchaus auch in edleren Kreisen zu unterhalten, aber sie bevorzugt die lockeren Umgangsformen des Hafens, weshalb sie sich dort auch heimisch fühlt. Oft wirkt sie ausgeglichen, ja, fast könnte man meinen, sie hätte etwas elfisches an sich, wären da nicht die runden Ohren. An anderen Tagen sieht man sie fröhlich, ausgelassen. Stimmungen spiegeln sich offenbar schnell in ihrem Auftreten wieder. Wer sie näher kennenlernt wird schnell merken, dass sie eine Schwäche für Rätsel hat. Keine Denksportaufgabe scheint ihr langweilig, sie kann wirkliche Sturheit entwickeln, wenn es darum geht.

Eigenarten

Auffallend mag sein, dass sie öfter ein Notizbuch mit sich führt, welches sie hin und wieder einfach mitten auf der Straße, oder beim Gespräch im Biergarten zückt, um zu zeichnen, oder sich Notizen zu machen. Auch zu erkennen sein mag, dass sie sich in Menschenmassen nicht gerade wohl fühlt. Auf großen Festen scheint sie eher zurückhaltend. Durch ihre vielen Reisen an ein Leben in der freien Natur gewohnt, sucht sie immer wieder die Wälder und Auen auf. Um "frische Luft zu schnappen", wie sie es nennt. Bleibt sie zu lange nur in der Stadt, so fühlt sie sich eingesperrt.

In ihrer Begleitung ist oftmals ein pechschwarzer, hochbeiniger Kater zu sehen. Muskulös, aber dennoch schlank, und mit einer ziemlich langen schnauze, die ihn deutlich von anderen Straßenkatzen unterscheidet. Das Fell wirkt gepflegt, und er ist durchaus verschmust, wenn auch nicht bei jedem. Hat er Vertrauen gefasst, wird man schon mal von ihm belagert. Seit einiger Zeit hat sich dem Kater und ihr auch eine Schneeweiße, hübsche Katzendame angeschlossen.


Weitergehende Informationen & Spielleiterwissen

Achtung, OOC-Wissen enthalten!


Mirhaven und seine Gesetze

Mirhaven ist ihre neue Heimat, und somit liegt ihr das Wohl der Stadt am Herzen. Aus ihrer Geschichte heraus erklärt sich jedoch, warum sie nicht immer mit den Gesetzen, Gepflogenheiten und Sitten der Städter konform geht. Zwar ist sie stets bemüht sich daran zu halten, aber sie scheint viel Verständnis für jene zu haben, die dies nicht tun. Alles in allem scheint nie so wirklich klar zu sein, wo man sie jetzt einordnen soll. Sie ist wie ihre Berufung bunt, und nicht eindeutig einem Lager zuzuordnen. Aber man würde sie wohl so einschätzen, dass sie Freunden gegenüber sehr loyal ist.

Magie

Sie ist Intuitivwirkerin, wobei sie sämtlichen Vorurteilen wohl nicht entspricht. Freunde mögen wissen, oder erahnen, dass sie durch ihre Nähe zu den Elfen schon früh lernte ihre emotionale Seite im Zaum zu halten, weshalb es nie zu größeren Problemen kam, im Gegensatz zu manch anderem Intuitivwirker. Selbst in Extremsituationen explodiert sie nicht sofort, wenngleich sie durchaus temperamentvoll sein kann.


Hintergrund

Vorgeschichte, Erlebtes und Ziele auf Amdir. ((Leser Achtung! OOC Wissen enthalten!))

Ursprünglich kam sie wohl auf den Spuren ihrer vermissten Gefährtin, einer Elfenpriesterin auf die Insel. Die Suche stellte sich als Umfangreich heraus, und scheint ins Stocken geraten zu sein. Sie versucht seither auf Amdir sesshaft zu werden, auch wenn sie das Leben auf Reisen zu vermissen scheint. So kam es auch vor, dass sie längere Zeit wieder aufs Festland ging.













Bekanntschaften

Kontakte, Freunde und Feinde. ((Leser Achtung! OOC Wissen enthalten!))


Er war der erste, den sie in Mirhaven traf. Ein glücklicher Zufall, denn sie kannte ihn bereits vom Festland, und dank ihm fand sie sich in ihrer neuen Heimat auch schneller zurecht.

Die kleine, unscheinbare Dame scheint ihr sehr am Herz zu liegen. Eine Zeit lang waren die beiden wohl meist zusammen anzutreffen, und teilten sich eine Wohnung in Frau Kuchens Wohnhaus.

Anfangs sah sie Julia wohl als eine Art "kleine Schwester", mit der Zeit ging sie doch ein wenig auf Abstand.

"Meister Tok" - wie sie ihn gerne nennt, auch wenn sie inzwischen per Du sind - war wohl einer der ersten auf Amdir, zu denen sie Kontakte knüpfte. Er half ihr, mit ihrem "magischen Problemchen" und sie hat ihn wohl seither ins Herz geschlossen - und sie liebt seine Kekse.

Die Kleidungsablehnende Hin-Dame... nein, Hin-Bardin, um das böse Wort mit D nicht zu verwenden, gehört wohl auch zum Kreis jener, die sie ins Herz geschlossen hat. Man kann wohl des öfteren beobachten, wie Sanya im Lotus schon instinktiv versucht den Klapsen aufs Hinterteil seitens der Hin auszuweichen - stets mit einem amüsierten Grinsen. Zudem ist Lia eine der wenigen Intuitivwirker, zu denen sie Kontakt hat. Und man fühlt sich eben doch irgendwie wohl unter Gleichgesinnten.

Man konnte Sanya eine Zeit lang wohl öfter beim Lager der beiden im Splittertal antreffen. Sie scheint sie zu mögen, und sie genießen ihren Respekt. Sie schätzt die offene und ehrliche Art der beiden sehr. Aidans wachmännische Art macht ihr jedoch hin und wieder Angst.

Er war der erste der Tel'Quessir auf Amdir, denen sie sich anvertraute. Sie schätzt ihn sehr, wenngleich es ihr schwer fällt sich daran zu gewöhnen, dass sie bei den Elfen Amdirs eben lediglich eine "Bhen" ist. Den Rapier, welchen sie von ihm erhielt, hält sie offenbar in Ehren. Die Waffe wird stets gut gepflegt. Sie sieht es offenbar als Ehre an, sie tragen zu dürfen. Jüngst geht sie den Elfen Amdirs allerdings eher aus dem Weg.

Ihm gegenüber würde sie es nie zugeben, aber ein wenig Angst macht ihr der große, fellige Druide schon. Gleichzeitig findet sie ihn aber auch faszinierend.

Sie mag den "Käpt'n", und ist wohl auch des öfteren mit ihr am Fischstand anzutreffen. Zwar teilt sie ihre Liebe zur See so überhaupt nicht, aber die untypische Halbelfe scheint ihr Vertrauen zu genießen.

Sie schätzt die leider seltenen Gelegenheiten die beschäftigte Halbelfe auf einen Tee und ein Gespräch zu besuchen sehr. Wann immer es um magische Angelegenheiten geht, ist die Magistra auch ihre erste Anlaufstelle, sie scheinen in dieser Hinsicht viel gemeinsam zu haben.

Sie ist die einzige Tel'Quessir auf Amdir, der Sanya nicht aus dem Weg geht. Sie sucht sogar ihren Rat, wenn sie einer Situation nicht mehr Herr wird - zumindest sofern sie das Glück hat gerade zufällig auf die beschäftigte Elfe zu treffen.


Tatsachen und Gemunkel

Wahrheiten und Unwahrheiten über die Person, ihr Tun und ihr Umfeld. ((IG verwendbar.))

Hört man sich ein wenig im Hafen um, so wird man herausfinden können, dass Sanya im Lotus hinter der Theke als Bardame tätig war. Ob sie das noch ist... da ist man wohl eher vage. Niemand scheint sich da so sicher zu sein. Aber eines weiß man auf jeden Fall zu berichten: sie legte stets Wert darauf, lediglich Getränke auszuschenken, und nicht den anderen Arbeiten des Etablisements nachzugehen. Auch wird sich herausfinden lassen, dass sie ein Zimmer bei Frau Kuchen bewohnt. Eigentlich wohl gemeinsam mit Liliana.

Straßenstimmen

Reine IG Meinung von anderen Charakteren. Dieser Abschnitt kann von Jedem editiert werden.