Alistair Sturmsegler

Aus wiki.amdir.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alistair Sturmsegler
Volk Mensch
Geschlecht Männlich
Alter Anfang 30
Patron Unbekannt
Gesinnung Meist freundlich
Berufung Barde & Bastler
Handwerk Schiffsbauer
Organisation Werft von Mirhaven
Spieler Tempest



Erscheinung

Unter normalen Umständen…

… kann man Alistair meist mit einem braunen Gehrock bekleidet antreffen. Farblich passend trägt er dazu regelmäßig einen Spazierstock, wenngleich seine Bewegungen deutlich dafür sprechen, dass es sich dabei lediglich um ein modisches Accessoire handelt. Sein markant geschnittenes Gesicht ist braun gebrannt und wettergegerbt, zusammen mit seinem Dreitagebart bildet sich so ein leichter Kontrast zu seiner gewählten Kleidung. Schließlich wird man auch Alistairs grüner Augen gewahr werden können. Die braunen Haare des Mannes dürften etwa schulterlang sein und werden meist durch ein Lederband zu einem Zopf gebunden.


Auf Reisen…

Ist er einmal unterwegs, so reist er mit leichtem Gepäck, welches in aller Regel einen flachen Rucksack aus glänzendem Leder beinhaltet, welchen er lose über die Schulter geschwungen trägt, sowie einen prunklosen Degen an seiner Linken.


Gerüstet

Datei:Alistairs Degen.jpg
"Keine Klinge ist schärfer als der Verstand der sie führt."

Wenn es die Umstände erfordern, trägt Alistair unter seinem ledernen Gehrock eine dunkle Rüstung aus gehärtetem Leder. Durch zahlreiche Lederschnallen sind seine Ausrüstungsgegenstände damit in der Gestalt verbunden, dass sie ihn bei den Bewegungsabläufen möglichst wenig hindern. Trägt er jene Rüstung, so gesellt sich im Gegensatz zu seiner Reisekleidung auch ein zweiter Degen an seine Seite.


Schwer gerüstet

In seltenen Situationen erlebt man den Sturmsegler in seiner vollen Montur. Der Ledermantel fehlt, hingegen sieht man die dunkle Lederrüstung in all ihrer Pracht. An jener befestigt trägt er zwei Degen an der Linken, sowie einen dritten Degengriff über der rechten Schulter. Ein vorgespannter Langbogen streckt sich um seinen Brustkorb, den dazugehörigen Köcher hat er direkt neben den Degen eingehängt. Ebenfalls auf dem Rücken trägt er einen flachen Lederrucksack, über dem regelmäßig noch ein hölzerner Schild mit metallenen Beschlägen eingehängt ist.

Besondere Ausrüstung

Keth'via

Die feine Klinge des Arandurdegens wurde durch Tiavin gefertigt. Der elfische Name bedeutet nach freier Übersetzung "Glückliche Winde", eine Anspielung an die Verbundenheit des Sturmseglers zur Glücksmaid.

Klang der See

Ein Kleinod der Handwerkskunst ist diese filigran gearbeitete Mandoline die Alistair nach dem Marsch in die Nebellande von der Fürstin Mirhavens überreicht wurde. Bereits die zahllosen Verzierungen machen das Instrument zu einem Kunstwerk, doch stehen sie hinter dem vollen Klang der Saiten noch zurück.


Persönlichkeit und Eigenarten

Lebemann, Geliebter, Seemann, Feingeist, Trinker, Fechter, Tänzer, Händler, Musiker, Spieler, Schiffsbauer, Freund.

Der Sturmsegler erscheint meist als lebensfroher und freundlicher Hafenbewohner, nie um einen Spruch oder Rum verlegen. Befasst man sich jedoch längere Zeit mit ihm, so fallen unzählige Facetten ins Auge. Er kann charismatischer Menschenkenner sein, zäh auf dem Markt feilschen, oder Stunden über einem leisen Lied auf der Mandoline wachen. Auch wenn er meist den Eindruck eines Seemanns erweckt, lässt sein Verhalten jedoch zuweilen eine gewisse Noblesse erkennen.

Hintergrund

Alistair ist der Sohn einer amnischen Händlerfamilie. Nach eigener Aussage hat er den Familiensitz in der Stadt des Goldes genauso wie die Handelsflotte zurückgelassen um sein Glück in der Ferne zu suchen. In Mirhaven schließlich entdeckte er die Schiffsbaukunst für sich.

Sturmsegler

Alistair hatte mittlerweile schon einige musikalischer Auftritte in Mirhaven. Zu seinem eigenen Repertoire zählen: "Ich sitz' hier in der Morgensonne", "Das Abschiedsglas" und eine Reihe reiner Mandolinenstücke.

Bekanntschaften

Datei:Alistair Johanna.jpg
Alistair und Hanna beim gemeinsamen Frühstück.

Während der Überfahrt nach Amdir hatte Alistair eine bezaubernde Schönheit kennengelernt, deren Gunst er nach Monaten des umwerben schließlich gewinnen konnte. Nicht lange darauf wurde aus dem Gerücht über seine Beziehung zu der Chaunteapriesterin und Leiterin des Hospitals, Johanna von Rabenstein eine Tatsache.

Abgesehen von jener sehr intensiven Beziehung hat Alistair viele Freunde und Bekannte quer durch die Stadt und im besonderen im Hafen gesammelt: Dante Brady und Tabitha Shae zählen dazu ebenso wie Dalburt oder Rasmus. Dabei sollte nicht verschwiegen werden, dass er der (nicht ständigen) Crew der Sturmschwalbe um Käpt'n Gráinne angehört. Und dann wäre da noch seine Arbeit mit der Werft, durch die er umfangreiche Kontakte quer durch den Hafen sein eigen nennen kann, vom Handwerker über den Seemann, bis zum Händler.

Tatsachen und Gemunkel

Was man über ihn herausfinden kann:

In Mirhaven bekannt
Auf der Straße
  • Kurz nach seiner Ankunft in Mirhaven hat sich der Sturmsegler mit Gelegenheitsarbeiten über Wasser gehalten. Danach ist er zu einer festen Arbeit bei der Werft übergegangen.
  • Er ist Bürger der Stadt.
  • Er ist Musiker.
  • Öfters einmal sieht man ihm beim Schrein der Tymora, unweit des Hospitals.
  • Alistair war beim Marsch in die Nebellande beim Heer eingesetzt. Später wurde ihm von der Fürstin Mirhavens persönlich eine Mandoline überreicht.
Im Hafen
  • Alistair arbeitet in der Werft.
  • Alistair ist einmal auf einem Tau von Lucas Schiff bis zum blutigen Eimer spaziert und hat dabei ein Lied auf seiner Mandoline gespielt.
Bei den Silberwächtern
  • Der Seemann hat es neulich geschafft "Fleischball" zu überlisten.
Im Silbernen Drachen
  • Alistair lebt schon mehrere Monate in der Taverne zum silbernen Drachen, wobei er zunächst ein eigenes Zimmer bezog und später mit seiner Gefährtin, Johanna von Rabenstein und ihrem Pony von einem Hofhund zusammen zog.
Meistens isst er in der Taverne auch seine Mahlzeiten.


Im Umland von Mirhaven bekannt

Umland: Alistair sieht man oft in Gegenwart der Chaunteapriesterin Johanna.


Straßenstimmen

Tabitha Shae : "Alistair?" Ein amüsiertes Funkeln legt sich in die goldenen Augen der Calishitin bei der Frage. "Den kenn ich, ja. Ein frecher Kerl, der uns immer den gesammten Whisky leer trinkt." Sie schmunzelt. "Aber ich kann ihn gut leiden, auch wenn wir uns gerne ärgern. Er ist ein anständiger Kerl auf den man sich verlassen kann. Und da er ein bissel wie Dante ist weiß ich das er Johanna niemals weh tun wird."

Gráinne, Käpt'n der Sturmschwalbe:
"Der Schiffsbauer, eh? Is'n fein' Kerl, tüchtiger Seemann, guter Segler..."' *sie nimmt einen Schluck Rum aus der Flasche in ihrer Hand* "Hat's Boot gebaut mit den' wir'n großen Hai gefang' haben, aye!"

Rasmus: "Habt ihr dem seinen Auftritt neulich zum Hafenfest zusammen mit dem Bo gesehen? Nein? Eindeutig was verpasst!" Allein die Erinnerung daran scheint ihn zu einem ungewöhnlich erheiterten Glucksen zu bringen.