Vrok

Aus wiki.amdir.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vrok
280px
Volk Halbork
Geschlecht Männlich
Alter ca. 16 Jahre
Patron Bahgtru
Gesinnung Chaotisch Böse
Berufung Stammesjäger / -krieger
Handwerk Trankmischer
Organisation Nebellande
Spieler Ogrim Angdur (Forum acc. Lyvain)



Sohn des Koruck, Krieger des Nebelstammes, Bezwinger des Riesenbären und der Spinnenbestie

Erscheinung

Aussehen, Auftreten und erster Eindruck. ((IG verwendbar.))

Vrok ist, wie man schnell erkennt, noch ein blutjunger Halbork. Trotz der wenigen Sommer die er bisher gesehen hat, ist er dennoch hoch gewachsen, muskulös und bullig gebaut. Zumeist wirken seine Bewegung träge und Plump, passend zu seinem massigen Erscheinungsbild. Seine Augen wirken ein wenig dumpf und manchmal blickt er sich auch einfach nur mit einem dümmlichen Gesichtsausdruck um, was ihn nicht wirklich intelligent wirken lässt.

Von übermäßiger Kleidung und Rüstungen hällt Vrok nicht viel, weshalb er meist nur eine Hose mit Stiefel und ein paar Handschuhe aus groben Leder und Fellen trägt. Sein Oberkörper ist meistens frei, fast so als wolle er stolz die Narben auf seinem muskelbepackten Körper präsentieren. Die auffälligsten Narben stammen offenbar von riesigen Pranken und sind auf seinem ganzen Körper zu finden. Außerdem trägt er um den Hals eine Schnur, an der ein Fangzahn hängt, der fast eine Elle lang ist. Ein guter Beobachter mag wohl so manche Narbe diesem Zahn zuordnen können. Eine weitere Trophäe hängt an seinem Gürtel und dabei handelt es sich um die gewalltigen Mandibeln einer Riesigen Spinne.

Blickt man in das Gesicht mit den stark dominanten orkischen Zügen, stellt man fest das seine breite Nase vermutlich schon einmal oder sogar mehrmals gebrochen war und nie vernünftig gerichtet wurde.

Persönlichkeit und Eigenarten

Charakterwesen, Stärken und Schwächen. ((Leser Achtung! OOC Wissen enthalten!))

Vrok ist ein körperlich starker und ausdauernder Halbork, der sich seiner Abstammung entsprechend, darauf versteht in der Wildniss zu überleben. Was er an Stärke und Ausdauer hat, fehlt ihm aber deutlich an geistiger Kapazität und Geschick, was ihm ein Stures und aggressives Wesen verleiht. Man kann ihn aber auch leicht an der Nase herumführen, wenn man sich nur ein wenig geschickt anstellt.

Hintergrund

Vorgeschichte, Erlebtes und Ziele auf Amdir. ((Leser Achtung! OOC Wissen enthalten!))

Vrok ist der Sohn des Trankmischers Koruck vom Nebelstamm. Sein Vater hätter zwar gerne das er ihm nachfolgt und der nächste Trankmischer des Stammes wird, aber Vrok ist zum einen mangels Intelligenz nicht grade der beste Schüler und außerdem hat er viel mehr Interesse an Kämpfe und Gewallt.

Er ist zwar noch jung, aber für sein Alter dennoch extrem stark, was eine perfekte Voraussetzung darstellt um ein Krieger der Nebellande zu werden. Darauf arbeitet er auch fieberhaft hin, in dem er Kämpfe sucht und Trophäen anhäuft, die er im Stamm präsentiert um Respekt zu erlangen.

Als Vrok von Sharraz Altai erfuhr, dass ein Mensch eine Höhle die dem Stamm gehörte einnehmen wollte, zog er aus um diese zu halten. letztlich kam es so das er Enian in der Arena gegenüber stand und gegen ihn um die Mine kämpfte. Vrok ging aus diesem Kampf siegreich hervor und erlangte so genug Respekt im Stamm um sein Mannbarkeitsritual antreten zu dürfen.

Bei seiner rituellen Jagd, durch die er zum Jäger erhoben wurde, musste Vrok zusammen mit ein paar anderen Jünglingen einen uralten und riesigen Bären bezwingen. Doch es war ihm nicht genug und so erlegte er sich und seiner Truppe auf, die Beute ohne Waffen zu jagen und zu erlegen, um Malar und Bahgtru zu ehren. Vrok wurde bei der Jagd zwar schwer verletzt, kehrte aber dennoch erfolgreich und auf den eigenen Beinen zurück.

Während Vrok im Süden der Insel auf der jagd war, sprach der Wind zu ihm. Er nannte sich Jagender Wind und sagte, dass er von Malar geschickt wurde um Vrok auf eine lohnende Beute aufmerksam zu machen. Er sollte die riesige achtbeinige Bestie bezwingen, die in den weitläufigen Höhlen unter dem Dornenwald haust. Niemals würde er eine solch große Ehre ablehnen und so suchte er zusammen mit Vribag Runika, Arkana Winter und Jiáodai Huang-zhú nach der Beute. Sie fanden die Riesenspinne in ihrem Nest und erlegten sie gemeinsam in einem harten Kampf auf Leben und Tod.

Auch in Mirhaven erlangte Vrok einen Ruf als Wilder und äußerst zäher Kämpfer. Vor allem in der Arena ist sein Name in aller Munde, hat er doch bei einem Wettkampf jeden seiner Kontrahenten mit brachialer Gewallt bezwungen obwohl er selbst ziemlich viel einstecken musste.

Besondere Beute

Großer Fangzahn eines Bären - Der Fangzahn ist fast eine Elle lang und wirkt aber schon sehr sehr alt und abgenutzt.

Riesengroßes Bärenfell - Das Bärenfell misst etwa 15 x 18 Fuß.

Spinnenkiefer - Eine besondere Jagdtrophäe vom Spinnenmonster in der Höhle unter dem Dornenwald.

Bekanntschaften

Kontakte, Freunde und Feinde. ((Leser Achtung! OOC Wissen enthalten!))

Freunde

Brunhild - Ein Weib des Stammes, das meint eine Kriegerin werden zu können.

Gorn - Einer der stärksten Krieger des Stammes.

Jeron Card - Ein Jüngling, der Tentakelköpfer dient.

Mar'huk - Der Sohn des Kroll und auf dem Weg eine Stimme Gruumshs zu werden.

Rukia Leonall - Ein Drachenweib vom Aschenstamm. Im Nebelstamm ist sie auch unter den namen Tentakelköpfer bekannt, den Urog Dämonenreißer ihr gab.

Sharraz Altai - Ein fähiger Späher des Stammes.

Vribag Runika - Ein Riesiges Stammesweib, mehr Mann als Weib

Bekanntschaften

Arkana Winter - Eine Freundin von Vribag.

Annemarie Ashalley - Eine Shamanin der Städter.

Artes Ders - Ein verdammter Magier.

Camio - Von Vrok Wolfkatz genannt.

Enian - Ein Menschenkrieger der Angst vor dem sterben hat und sich in Stahl kleidet. Vrok hat mit ihm einen Handel um die Alte Salzmine nördlich von Mirhaven abgeschlossen.

Katlyn Ashalley - Ein Drachenweib aus dem Steindorf. Stark für ein Weib aber nicht stärker als Vrok.

Jiáodai Huang-zhú - Ein Menschenweib, dass wie Bahgtru ohne Waffen Kämpft.

Ragnar - Artes Schoßhündchen, kämpft aber mit Ehre und kann gut einstecken, für einen Menschen.

Taras - Ein tapferer Krieger unter Tentakelköpfer.

Feinde

Shyba Hishiko - Sie kämpft für die Hexe Yuki, für Vrok ist sie aber nicht mehr als ein lästiges Insekt.

Yuki - Eine Hexe die versucht hat mit ihrer schlechten Magie in Vroks Kopf zu dringen.

Tatsachen und Gemunkel

Wahrheiten und Unwahrheiten über die Person, ihr Tun und ihr Umfeld. ((IG verwendbar.))

Ältere Frau des Nebelstammes - Vrok ist oft lange unterwegs, aber jedes mal wenn er wieder kommt hat er gutes Fleisch dabei und eine Geschichte wie er seine Beute erlegt hat. Er ist vielleicht nicht so klug wie sein Vater, aber er wird bestimmt bald zu den stärksten unter den Männern gehören.

Gast in der Arena von Mirhaven - Dieser Vrok ist ein verdammtes Monster und genauso kämpft er auch. Ich geb dirn Tipp, setz auf ihn wenn er im Ring steht, dass ist fast schon ein garantierter Gewinn.

Jäger des Nebelstammes - Vrok hum? Er hat seine Rituelle Jagd überlebt und wurde vom großen Schago zum Jäger des Stammes gemacht. Die Beute die er erlegen sollte warn riesiger Bär und er hat ihn sogar mit bloßen Händen erlegt. Er wurde dabei zwar verletzt, aber der Rest seine Jagdtruppe kam unversehrt zurück, das spricht für den jungen Jäger.

Junger Krieger des Nebelstammes - Vrok hat da Altä Mine bei da Steindorf für Stamm beansprucht. Kleines Menschlein wollten haben, aber Vrok hatz ihn durch Arena geprügelt. Warn guter Kampf mits viel Blut.

Krieger des Nebelstammes - Vrok? daz doch Sohn von Wundertrankmischer Koruck, eh? Daz starker junge, bestimmt mal als kleiner warens in Zaubertrank von Koruck gefallen. *lacht rau* Werden mal gutez Kriega abgeben!

Straßenstimmen

Reine IG Meinung von anderen Charakteren. Dieser Abschnitt kann von Jedem editiert werden.

Annemarie Ashalley - Vrok? Der ist ein Grüner wie er im Buche steht, glaub nur nicht, dass er selbst je mal eins in der Hand hält. Groß, grün, grob, dumm, kann nur grunzen. Genau wie man sie sich vorstellt. Will mich trotzdem nicht mit so einem anlegen...

Arvon Lichtstein - Hrm ein gefährlicher Geselle. Ich durfte Zeuge seiner Kampf- und Muskelkraft werden, als ich eine Patientin behandelte, die von ihm ziemlich übel zugerichtet wurde. Dennoch kann man sich mit ihm unterhalten, manchmal versteht er einen nicht, aber das spricht nicht für Dummheit, sondern missverstehen an der Kultur der Leute.

Enian: Ein ehrbarer Krieger, mit einen Schlag, wie ein Drachenfuß. Er denkt nur manchmal etwas zu einfach, darum beneid ich ihn.