Izzatar

Aus wiki.amdir.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Izzatar
250px
Volk Drow
Geschlecht männlich
Alter 151 Jahre
Gesinnung Neutral Böse
Berufung Sargtlin (Plänkler)
Organisation Haus Zauafin, ehem. Bregan D'Aerthe
Spieler Sitareh



Erscheinung

Eigentlich ein recht typischer Drow. Schwarze Haut, rote Augen, weiße Haare, die er scheinbar schlicht wachsen lässt, durchschnittliche Größe. Allein seine trainierte Statur ist bemerkenswert. Seine breiten Schultern lassen ihn kräftiger als so manch anderen männlichen Vertreter seiner Rasse erscheinen. Sein Gebahren wirkt distanziert, in seinen Augen jedoch lodert Kämpferisches. Die Klinge an seiner Seite weiß er sicher zu nutzen.

Persönlichkeit und Eigenarten

Izzatar wirkt wie ein Mann, der seinen Platz in der Drow-Gesellschaft kennt und ihr zugute agiert. Auch wenn er sich wenig oder nur indirekt an den Intrigenspielen beteiligt, lauert er auf Gelegenheiten sich selbst zu behaupten oder andere auszustechen. Immerhin hat er Ambitionen, die durch Neid und Gier genährt werden. Ein Hunger, der ihn stets beherrscht, sich verschiedenen Begierden manifestiert, und ihm unstillbar scheint. Zumindest hält Zufriedenheit nach Errungenschaften nie lange vor bis sich wieder Unzufriedenheit und Neid einstellt. Diese Begierden sind seine größte und ausnutzbare Schwäche, wie der Drow sehr wohl weiss, und sie daher stets hinter gleichmütiger Haltung zu verbergen sucht. Trotz Unzufriedenheit hält er es für klüger die eigene Ungeduld zu zähmen, um zum rechten Moment und vor allen Dingen unerwartet zuschlagen zu können. Vorsicht sichert das Überleben, und das ist wichtiger als vorzeitig zuzuschlagen. So kann er lange Zeit lauern, ob im gesellschaftlichen Umgang oder auch bei kämpferischen Manövern, ohne die Geduld zu verlieren, obwohl er damit nicht reichlich gesegnet ist.

Vollkommen ist seine Fassade dennoch nicht. Wer genau darauf achtet mag so manchen wortwörtlichen Augenblick seine Gefühle durchblitzen sehen. In einen Kampf verwickelt lässt er sie ebenso fallen und all seinen aufgestauten Emotionen freien Lauf. Womöglich ein Grund, warum er sich nach Kampf sehnt. Womöglich ist es aber auch nur Blutgier.

Hintergrund

Izzatar stammt aus Menzoberranzan und gehörte dort den Söldnern der Bregan D'aerthe an. Nachdem ihm dort in der Stadt als Hausloser kein Vorankommen bestimmt war, nahm er bevorzugt Aufträge nach Außerhalb an, in der Hoffnung dort Gelegenheiten zu finden. Sie bot sich ihm in Che'el Bara. Nachdem er dort gestrandet war, da sein Mitstreiter und Vorkämpfer während Begleitung und Schutz der Karawane "verloren" ging, konnte er sich schließlich einem Haus mit Position - Haus Zauafin - als Rekrut anschließen. Nachdem ihm beim Angriff auf Hohenbrunn die Führung der Gruppe der Männer und Menschen übertragen worden war, erhielt er den Stand eines Sargtlins des Hauses zugesprochen.

Bekanntschaften

Zaere, "Die Peitsche" - Dass sie nicht nur gegenüber den Männern ihre Peitsche schwingt, sondern auch Frauen abstrafen darf zeigt Izzatar recht deutlich ihren hohen Stand im Haus und die Reichweite ihrer Macht. Sie stellt eine zentrale Figur des Hauses dar. Bei dem was sie an Taten, Worten, Persönlichkeit, Raffinesse und Reizen vorzuweisen hat, mit Recht.

Phyrala - Die erste Empfindung gegenüber Phyrala war Ärger. Ärger über die Schwäche, die sie in seinen Augen zeigte, da sie nicht nur niederen Rang inne hatte sondern auch da die Tiefling mit ihr umspringen konnte wie sie wollte. Inzwischen änderte sich jedoch Situation und auch seine Meinung. Inzwischen glaubt er, dass die hohen Herrinnen in ihr eine Bedrohung für sich sehen und sie sie daher bislang klein hielten.

Zek'aonar - Izzatar hatte sich selbst seinen grössten Konkurrenten geschaffen, da er ihn mit Gewalt für das Haus aquirierte, um sich durch dieses "Geschenk" den eigenen Platz dort verdient zu machen und aufgenommen zu werden. Ärgerlicherweise ist er zu nützlich für das Haus, um den einstigen Fehler, ihn nicht zu beseitigen, zu korrigieren. Glücklicherweise scheint er wenig Motivation oder Ahnung zu haben wie man den Herrinnen gegenüber die eigenen Taten verkaufen kann. Womöglich kann man doch gegenseitigen Nießnutzen auseinander ziehen.

Alaunssysn - Ob sie ihr anfängliches Misstrauen gegenüber Izzatar wirklich abgelegt hat? Es wäre von Vorteil, da sie als Quessan ohne Kompromisse die Geschicke des Hauses führt, wie es sich für eine wahre Drow schickt.

Carmondai Teken'duis

Iym'shalee

Rahiri

Zarra

Tatsachen und Gemunkel

Wahrheiten und Unwahrheiten über die Person, ihr Tun und ihr Umfeld. ((IG verwendbar.))

Straßenstimmen

Reine IG Meinung von anderen Charakteren. Dieser Abschnitt kann von Jedem editiert werden.