Squelaiche

Aus wiki.amdir.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Squelaiche
Squelaiche symbol.png
Macht
Symbol eine grinsende Zahnreihe
Gesinnung Chaotisch Neutral
Einflußsphären Illusion, Lügen, Streiche
Anhänger Kobolde, andere kleine Feenwesen
Domänen Chaos, Feen, Vergeltung, Tricks
Priester-
gesinnungen
Bevorzugte Waffe Dolch
Heimatebene Hof der Seelie

Puck, Robin Goodfellow, der Betrüger


Beschreibung

Squelaiche erscheint als gut aussehender, männlicher Kobold, etwa 60 cm hoch in feiner silberner Kleidung und Umhang, sowie sinem spitzen, roten Filzhut. Als Narr des Hofes der Seelie ist es ihm gestattet frech mit allen anderen Mitgliedern des Hofes zu sprechen, selbst mit Königin Titania. Von Squelaiche wird angenommen er sei von einer magischen Pflanze auf Arborea geboren worden, ein Beispiel für eine Gottheit, die aus einer natürlichen Umgebung in die Feenwelt gebracht wurde.

Als einer der verschlagensten Mitglieder des Hofes ist Squelaiche jemand, der keinen Angriff auf ihn jemals vergisst. Die Geschichten über ausgearbeitete Projekte, um die in den Ruin zu treiben, die ihm geschadet haben sind legendär. Squelaiche hat die Reputation eines vertrauenswürdigen Wesens, der stets seine Schulden begleicht. Einige höhere Mächte suchen ihn auf, um diskret Rat einzuholen und für kleine, aber wichtige Aufgaben. Doch arbeitet er stets gegen Bezahlung. Wie dem auch sei, manchmal gewährt er Vergünstigungen Feen oder Sterblichen, die Feen unterstützen, gegenüber.

Verbündete Gottheiten

Er versteht sich hervorragend mit anderen Trickstern wie Nathair Sgiathach und Erevan Ilesere.

Verfeindete Gottheiten